Marianne Huhs

Gast bei Ilka Mahrt

Cosima Schierenbeck

Hans Jürgen Fuchs

Roland Darjes

Roland Darjes arbeitet mit den verschiedensten Medien und kreiert Skulpturen und Installationen. In Shanghai experimentiert er mit immer neuen Materialien, um deren Wirkung in der Kunst auszutesten. Sein Installationen reichen von LED Kunstwerken über Neonlicht Skulpturen, Fassadenprojektionen, bis hin zu Spiegel cutouts und Natur-Objekten. Photographie spielt für ihn als Inspiration eine wichtige Rolle und ist gelegentlich ein Element in seinen Installationen.

Einige seiner Spiegelfiguren stehen noch in der Worpsweder Landschaft.

Sabine Wagner

In meiner Werkstatt in Worpswede entwerfe und fertige ich zeitlose, lebendige Kleiderunikate, deren Charakter die Weiblichkeit der Trägerin betonen und ihr in der schnelllebigen Zeit ein Gefühl von Individualität vermitteln.

Das ländliche Ambiente des Teufelsmoors am Künstlerort Worpswede inspiriert mich und schenkt mir abseits der Großstadthektik schöpferische Kraft.

Die hohe Qualität der verwendeten Materialien, sowie mein Anspruch an die Verarbeitung lassen meine Kreationen zu echten Kunstwerken mit bodenständiger Substanz aufblühen, die der Trägerin nachhaltige Freude bereitet.

Bei meinen Schals, Hosen, Röcken, Oberteilen und dazu passenden Accessiors lege ich in der Auswahl der Stoffe großen Wert auf Qualität, Klarheit der Struktur, Schönheit und Tragbarkeit.

Aus dem farblichen Kontrast vom tiefen Schwarz der pflegeleichten Mikrofasern und leuchtend changierenden Seiden entstehen kombinierbare Ensembles, die auf Geschäfts- und Urlaubsreisen in jeden Koffer passen und für den großen Auftritt sorgen.

Mit der Mischung aus Passion und Professionalität mache ich „Kleider für Frauen, die sich trauen“.

Siegfried O. Stolle

Etwas abseits der Besucherströme will ich einen Einblick in den Facettenreichtum zeitgenössischen Kunstschaffens geben und freue mich auf neue und schon bewährte Gäste. 
Ich zeige Bilder und Skulpturen aus den Jahren 2017, die Zeugnis ablegen sollen über meine identitätsfindendes, künstlerisches Tun.
 Gerne unterhalte ich mich auch über weltanschauliche und wahrnehmungsspezifische Seinsdeutungen in Verbindung meiner Kunst.
 Meine bevorzugten Techniken sind das Arbeiten mit  Terracotta, Acryl, Aquarell und der Fotografie.

Gisela Eufe

Formale Strenge und Schönheit klarer Proportionen bestimmen meine Skulpturen. Sie sind Interpretationen der weiblichen Gestalt. Patina oder farbige Fassungen geben meinen Bronzen einen besonderen Reiz.

Heinz Cymontkowski

Spannen wir einen Bogen über das bisherige Lebenswerk des Künstlers Heinz Cymontkowski so sehen wir Werke in vielfältigen Darstellungsweisen, Formen, Farben und Materialien.
Der Künstler hat in seinem Atelier im Teufelsmoor, im Nahbereich von Worpswede, schon mehrfach das Thema Mensch und Natur aufgegriffen.
Das Atelierprojekt findet in einer Zeit statt, in der die Natur in eine neue Jahreszeit springt:
Im Erdreich und über der Erde entstehen neue Verzweigungen, im Wurzelwerk und in der Flora. Auch die Gedanken des Künstlers verästeln und verzweigen sich zu neuen Gedankenwelten.
Der Künstler greift diese neuen Naturbeziehungen auf und verästelt sie in seinen Pinselschwingungen auf die Leinwand oder in bei den Zeichnungen auf Papier.

NATURVERZWEIGUNGEN– darunter versteht der Künstler Heinz Cymontkowski das Eingehen des Menschen auf die Natur, das sich Einlassen auf seine Naturbeziehungen.

Über das Sehen und Verstehen des Umfelds des Künstlers– sei es Natur-, Menschen- oder Gesellschaftsraum – sind im Augenblick des Durchlebten die gezeigten Werke entstanden.
Das Leben erleben, verstehen und Darstellungslösungen formen auf Papier, Leinwand oder anderen Materialien steht hinter der künstlerischen Arbeit.

Im Atelier im Teufelsmoor wird der Spannungsbogen Zeit in unterschiedlicher Art sichtbar gemacht.
Gezeigt werden Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen.

Christoph Fischer

Die Tierplastik ist einer seiner Werk-Reihen. Durch die Umsetzung von Naturbeobachtung in die ihm eigene Formsprache gestaltet Fischer Tierplastiken in zeitloser Gültigkeit. Das Tiermotiv erscheint in seinen „Booten und Mauern“: Tierdarstellungen auf einer fantasievollen Reise, Mauern geben den Motiven einen eigenen Raum. In der Serie „Tiefe“ zeigt Fischer die geheimnisvolle (Unterwasser-) Welt der Fische in Verbindung mit der (Überwasser-) Welt der Boote. Materialien: Terrakotta, Eisen und Bronze.