Drei Tage volles Programm – Sonntag

Sonntag, 27.09.2020

12 – 17 Uhr Eine ephemere Galerie inszenieren Ina und Markus Landt auf dem Vorplatz des Philine-Vogeler-Hauses in der Bergstraße 13
11 – 18 Uhr Baumschichten. Die enge Verbindung zu Bäumen und Sträuchern ist sichtbar durch die Lage des Ateliers im Teufelsmoor. Baumschichten – eine Stärke der Natur. Gespräche, Meinungen und Diskussionen zur Gegenwartskunst mit Heinz Cymontkowski.
Zur Kleinen Reihe 35 im Teufelsmoor
11 – 18 Uhr Bei schönem Wetter, Rundgang durch „Isabellas Garten“ mit Möbeln und Stoffen in der Natur. „Showweben“ am großen historischen Webstuhl. Besucher*innen können vor Ort erleben, wie edle Stoffe entstehen. Die Gastkünstlerin Anna Schill zeigt eine Auswahl Ihrer Bilder. Atelier Markus Lippeck , Im Schluh 71
11 – 18 Uhr Galerie Open-Air. Bei trockenem Wetter verwandelt der Maler Michael Klöker den Garten in eine Open-Air-Galerie und präsentiert seine Bilder „plain air“ und zeigt wie er künstlerisch arbeitet.
Hinterm Berg 87a
11 – 18 Uhr In ihrer Keramikwerkstatt dreht Christel Schäfer-Pieper während der Öffnungszeiten an der Töpferscheibe Keramiken. Auf der Heidwende 25a
11 – 18 Uhr Dein eigener Worpsweder Himmel. Mit wenigen Schritten können Besucher*innen ihr eigenes Miniaturlandschaftsbild mit  Unterstützung der Malerin Bettina Dämmig erstellen. Am Schiffgraben 12, Neu St. Jürgen
11 – 18 Uhr Mimis Erbe . Im historischen Worpsweder Stolte Haus haben sechs Künstler*innen ein Forum für zeitgenössische Kunst geschaffen. In den historischen Räumlichkeiten präsentieren und verkaufen  sie zeitgenössische Kunst. Der Kunstraum ist außerdem Treffpunkt für Künstler*innen und Kunst- und Kulturinteressierte aus der Region. Während der Offenen Ateliers findet ein abwechslungsreiches Programm aus Lesungen, Filmvorführungen und Künstlergesprächen  statt. Findorffstraße 10
11 – 18 Uhr PAULA lebendiger Galerieraum ist ein interaktiver Kunstraum. Kinder, Familien und Besucher*innen werden dazu eingeladen, selbst künstlerisch zu arbeiten. Eine Einladung, sich aktiv in einen Erfahrungsraum zu begeben und die PAULA zu einem gemeinsamen Kunstwerk zu erklären. Bergstraße 1
11 – 18 Uhr Schauen Sie dem Cajon Bauer Sven Bartel-Baro über die Schulter und entdecken Sie neben dem Klangerlebnis auch die vielfältigen Designmöglichkeiten bei der Arbeit mit Furnieren und testen Sie vor allem die einzigartigen Instrumente. Bahnhofstr. 5
11 – 18 Uhr Gartenausstellung mit interkulturellem Schmuck von Trudi Breuer und Raku-Keramiken von Claudia Craemer . Am Kniependamm 53, Neu St. Jürgen
11 – 18 Uhr In seiner Gartenausstellung erklärt der Keramiker Rolf Kaestner die Technik zum  Raku-Brand. Auf dem Berge 29, Hüttenbusch
11 – 14 Uhr Die Künstlerin Karin Bison-Unger zeigt tolle Effekte aus der experimentellen Acrylmalerei und welche Möglichkeiten in der Malerei mit Acryl stecken. Mit Pinsel, Spachtel, Malmesser, Rost, Sand, Kaffeesatz und einer guten Portion Acrylfarbe und Phantasie lassen sich erstaunliche Dinge auf eine Leinwand bringen. Schauen Sie ihr dabei gerne über die Schulter und vielleicht haben Sie ja selbst einmal Lust zum Ausprobieren. Malschule Worpswede, Atelierhaus, Am Gewerbepark 7, Neu St. Jürgen
13 Uhr Betriebsführung inklusive Bronzeguss-Vorführung
Der Bronzeguss genießt eine lange Tradition und ist ein Urform-Verfahren, bei dem flüssige Bronze -eine Legierung aus Kupfer und Zinn- in eine Form gegossen wird, um einen Gegenstand aus Bronze herzustellen. An konkreten Beispielen werden alle Produktionsstufen gezeigt, die zur Herstellung einer Bronzeplastik erforderlich sind. Ina Rieke Überhammer Straße 32, Überhamm
13 – 17 Uhr Besucher können der Malerin Ursula Bea-Kessler in ihrem künstlerischen Arbeitsprozess erleben. Heudorfer Straße 18, Heudorf
14 – 16 Uhr Künstlerhäuser Worpswede. Seit über 40 Jahren sind internationale Künstler*innen in den Martin Kausche-Ateliers am Rande des Teufelsmoors zu Gast. Hier arbeiten bildende Künstler, Literaten und Musiker an ihren Projekten und regelmäßig sind Akademieklassen zu Gast.
In den Martin-Kausche-Ateliers finden dieses Jahr zu den Offenen Ateliers keine Veranstaltungen statt, sie öffnen aber für interessierte Besucher*innen ihre Türen. Vor den Pferdeweiden  16-18
14 – 18 Uhr Lithografie – was ist das?
Vorführung der lithografischen Drucktechnik ; eine malerische Vervielfältigungsmethode.
Seit 2018 gehören alle künstlerischen Drucktechniken zum immateriellen Kulturerbe der UNESKO.
Die Lithographie ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrhundert zu den am meisten angewendeten Drucktechniken für farbige Drucke, wird aber heute nur noch im künstlerischen Bereich eingesetzt. Als Druckträger diente Solenhofener-Kalkschiefer. Die Künstlerin Karin König präsentiert und erläutert den lithografischen Druckvorgang. Künstlerpresse Worpswede, Findorffstr. 16
15 – 16 Uhr Der Fotograf Ciprian Olaru erläutert den Besuchern seine Vorgehensweise bei der symmetrischen Fotografie. Da er in der Regel draußen fotografiert, ist das -Offene Atelier-  im Garten. Ostendorfer Straße 27
15 – 18 Uhr Der Fotograf Simon Sola Holischka gibt eine kurze Einführung in seine Projekte, Arbeitsweisen und Techniken, vor allem aber Einblicke in das was ihn tiefer motiviert und inspiriert. Gezeigt werden Fotografien, Texte und Notizbücher. Hinterm Berg 14
16 Uhr Betriebsführung inklusive Bronzeguss-Vorführung
Der Bronzeguss genießt eine lange Tradition und ist ein Urform-Verfahren, bei dem flüssige Bronze -eine Legierung aus Kupfer und Zinn- in eine Form gegossen wird, um einen Gegenstand aus Bronze herzustellen. An konkreten Beispielen werden alle Produktionsstufen gezeigt, die zur Herstellung einer Bronzeplastik erforderlich sind. Ina Rieke Überhammer Straße 32, Überhamm
15 – 21 Uhr Der Bildhauer Ulrich Conrad führt über den Skulpturenhof und durch das Atelier. Hans-am-Ende-Weg 23