Michael Klöker

„Ich habe bereits in jungen Jahren mit der Malerei begonnen. Mit Abschluss der allg. Hochschulreife mit Abiturfach Kunst entdeckte ich die Malerei mit Aquarell- und Acryl-Techniken.

„Jedes Bild soll ein Moment der Freude und des Glücks sein!“

Getreu diesem Motto male ich Bilder in verschiedenen Techniken. Zu meinen Arbeiten gehören Bilder und Motive in klassischer und progressiver Ausführung (z. B. Stadtansichten, Landschaft, Natur), Bilder auf unterschiedlichen Malgründen (Leinwand und Holz) sowie Urban Sketching-Motive und Skizzen.
In meinen überwiegend gegenständlichen Bildern kommt die künstlerische Freiheit nicht zu kurz. Ob Aquarell, Acryl oder Skizzen – stets gibt das Motiv den Rahmen vor, in dem ich dann mit Farben, Formen, Auslassungen oder Hinzufügungen spiele. Dass ich mit meinen Bildern Freude bereite und Menschen erreichen kann, ist für mich Motivation genug, um neue Motive zu erarbeiten und mich maltechnisch immer weiter zu entwickeln.

Natürlich sind viele meiner Bilder aus Worpswede auch Bilder über Worpswede. Mein Wohn- und Arbeitsort bietet vielfältige Motive und Objekte, die ich in meinem Stil darstelle. Aber auch viele andere sehenswerte und schöne Orte auf der Welt finde ich als Motiv reizvoll. Blumen und Wintermotive für meine jährliche Grußkarte zum Jahreswechsel gehören ebenfalls dazu. Ich freue mich auf Ihren Besuch, denn jeder Dialog liefert neue Impulse für meine Malerei.“

 

Heinz Cymontkowski

Spannen wir einen Bogen über das bisherige Lebenswerk des Künstlers Heinz Cymontkowski so sehen wir Werke in vielfältigen Darstellungsweisen, Formen, Farben und Materialien.
Der Künstler hat in seinem Atelier im Teufelsmoor, im Nahbereich von Worpswede, schon mehrfach das Thema Mensch und Natur aufgegriffen.
Das Atelierprojekt findet in einer Zeit statt, in der die Natur in eine neue Jahreszeit springt:
Im Erdreich und über der Erde entstehen neue Verzweigungen, im Wurzelwerk und in der Flora. Auch die Gedanken des Künstlers verästeln und verzweigen sich zu neuen Gedankenwelten.
Der Künstler greift diese neuen Naturbeziehungen auf und verästelt sie in seinen Pinselschwingungen auf die Leinwand oder in bei den Zeichnungen auf Papier.

NATURVERZWEIGUNGEN– darunter versteht der Künstler Heinz Cymontkowski das Eingehen des Menschen auf die Natur, das sich Einlassen auf seine Naturbeziehungen.

Über das Sehen und Verstehen des Umfelds des Künstlers– sei es Natur-, Menschen- oder Gesellschaftsraum – sind im Augenblick des Durchlebten die gezeigten Werke entstanden.
Das Leben erleben, verstehen und Darstellungslösungen formen auf Papier, Leinwand oder anderen Materialien steht hinter der künstlerischen Arbeit.

Im Atelier im Teufelsmoor wird der Spannungsbogen Zeit in unterschiedlicher Art sichtbar gemacht.
Gezeigt werden Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen.