Peter Klug


Malerei, Objekte

Adresse
Peter Klug
Im Stillen Frieden 14
27726 Worpswede
04792 - 9556792


Öffnungszeiten
Freitag: 11-18 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag: 11-18 Uhr

Programm
Samstag: 11-15 Uhr
Sonntag: 11-15 Uhr
100 Kühe. 100 klitzekleine Plastikkühe warten auf Gestaltung mit Stift, Pinsel und Metall durch meine Gäste – so entsteht eine kapitale „Besucherherde“.
Peter Klug
Malerei, Objekte

Vor 3 Jahren von der Stadt aufs Land – natürlich guckt man, was da ist: zum Beispiel Kühe. Was kann man mit diesen wunderbaren Wesen alles machen …


Vita
Peter Klug, geboren 1965 in Karlsruhe, aufgewachsen in München, studierte von 1988 bis 1996 Kulturwissenschaften, Germanistik und Kunst an der Universität Bremen. In München entsteht das erste Bühnenbild für eine Faust-Inszenierung einer freien Theatergruppe. Es folgen Performance Projekte in Bremen und Braunschweig (1990/1991). Die erste Einzelausstellung des Bilderzyklus „engel“ (Malerei und Graphik) wird 1992 in Bremen gezeigt. 1993 folgt die Ausstellung des Graphik-Zyklus „Gruppen – Massen“ (Radierungen). Als Mitglied der Künstlergruppe „die oberen 10.000“ entstehen die Installationsprojekte im öffentlichen Raum „Ersatzreliquienhandel“ (Bremen, 1994), „Hotel Intermemorial“ (Kulturbahnhof Vegesack, 1995), die Zeltinstallation in 5 Städten „merkur – kunst&kulturtransporte“ (Bremen, Braunschweig, Hamburg, Berlin, Köln, 1996) und „Im Turm – Unterm Oben Überm Unten“ (Schlachthof Bremen, 1997). 1999 entsteht die Rauminstallation „Ianus“ im Kulturbahnhof Vegesack. Es folgt ein weiteres Bühnenbild zu „Meister und Margarita“ (Kulturbahnhof Vegesack, Hildesheim, 2002) Danach eine lange Ausstellungspause, geprägt von Familiengründung und Broterwerb als Lehrer für Kunst und Deutsch an einem niedersächsischen Gymnasium.