PAULA lebendiger Galerieraum


Interdisziplinär

Adresse
Kunstschule PAULA
PAULA_lebendiger Galerieraum
Bergstraße 1
27726 Worpswede
www.zeitgenoessische-bildung.de


Öffnungszeiten
Freitag: 11-18 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag: 11-18 Uhr

Programm
Freitag: 11-18 Uhr
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag: 11-18 Uhr

PAULA
lebendiger Galerieraum, ist ein interaktiver Kunstraum. Kinder, Familien und Besucher_innen werden dazu eingeladen, selbst künstlerisch zu arbeiten.

Bitte aktivieren Sie in den Cookie Einstellungen die Kategorie "Funktionale Cookies" um die Karten zu sehen.
PAULA lebendiger Galerieraum
Interdisziplinär

Die PAULA ist ein lebendiger Galerieraum und Teil der offenen Ateliers, wir geben Familien mit Kindern und auch allen anderen Interessierten die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung in den Räumen der Paula mit einer Künstlerin gemeinsam zu erkunden.

Das besondere bei uns ist: In der PAULA darf man nicht nur gucken und auf sich wirken lassen, sondern direkt dazu eigene kreative Ideen in die Tat umzusetzen. Welche Fragen löst die Ausstellung bei dir aus? Welche Assoziationen kommen dir in den Kopf? Was sind deine persönlichen Anknüpfungspunkte?

An diesem Wochenende fragen wir dich nach deiner Meinung und deinen Empfindungen. Du fertigst dazu Zeichnungen an und wirst damit Teil eines großen bunten Wandbildes. Du musst dich nicht anmelden, sondern kannst spontan vorbeikommen und kostenfrei bei dem offenen interaktiven Atelier dabei sein.

Leitende Künstlerin: Edeltraut Rath


Vita

Die PAULA hat sich etwas vorgenommen: Hier soll ein ganz neuer Ansatz von Bildung, ein neuer Ansatz von künstlerischer Vermittlung stattfinden!

Die PAULA ist ein Ort an dem künstlerisch geforscht, gearbeitet und gelernt werden kann. Ästhetische und zeitgenössische Bildung stehen im Fokus. Paula-lebendiger Galerieraum leistet mit dem Angebot einen wichtigen Beitrag für die Kunst- und Kulturvermittlung im Dorf. Mit dem Konzept des interaktiven Kunstraumes ist ein Ort geschaffen in dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene kreativ und künstlerisch arbeiten können. Sei es malerisch, skulptural, installativ, oder performativ – die Möglichkeiten sind zahlreich, die Interdisziplinarität ist zentral. Die Spuren, die dabei hinterlassen werden, sind Ausgangslage für die nächsten Mitwirkenden, die sich wiederum den Raum zu eigen machen können und so die bestehende Ausstellung verändern. Die PAULA selbst wird als Kunstwerk gedacht, ständig im Wandel, ein bunter bewegter Ort für Alle.