Thomas Otto


Malerei

Adresse
Thomas Otto
Vor Weyerdeelen 19
27726 Worpswede
0163-4267106
www.gto-art.de


Öffnungszeiten
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag: 11-18 Uhr

Programm
Samstag: 16 Uhr

Workshop-Hinweis im Atelier Thomas Otto zu den Offenen Ateliers 2017
Am Samstag, dem 8. Juli findet um 16.00 ein kleiner Workshop in meinem Atelier (bei schönem Wetter draußen auf der Terrasse davor) statt. Dabei wird der Effekt das Spachtelns im Zusammenhang mit Farbe erfahrbar gemacht. Dazu bekommt jede/r Teilnehmer/in einen kleinformatigen, leinwandbespannten Keilrahmen, um dort schnelltrocknenden Strukturspachtel aufzutragen und auf diese Struktur anschließend zwei Farbtöne eigener Wahl aufzutragen. Danach werden die einzelnen Rahmen der Teilnehmer/in wie ein Mosaik zusammengelegt und das Gesamtwerk im Foto festgehalten. Anschließend kann jede/r Teilnehmer/in sein Werk als Erinnerung an die offenen Ateliers Worpswede 2017 mit nach Hause nehmen. Zur musikalischen Inspiration läuft dazu als Soundtrack Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zahl der Teilnehmer/innen ist jedoch auf zehn begrenzt. Anmeldungen deshalb nach dem Prinzip, wer zuerst kommt, malt zuerst unter: g.t.otto@t-online.de.

Thomas Otto
Malerei

Der Worpsweder Maler und Fotograph Thomas Otto will in seinen Arbeiten zum Kern menschlichen Handelns und Fühlens vordringen: „Gleichsam wie eine fließende Verbindung zu den Ursachen, um Wollen und Sein im Jetzt und Bald zu erspüren“, so Otto. Dabei von der Gewissheit ausgehend, dass alle biografischen Erlebnisse und Vorgaben Lebensspuren erzeugen, die mal wie feine schöne Linien sind, sich aber auch als kerbige Blessuren offenbaren können. So wäre es für ihn der Idealfall, wenn die Betrachter seiner Werke vielleicht innere sanfte Echos aus ihrer eigenen Biografie hören könnten. „Diese leise Verbindung zwischen sich sonst an sich fremden Menschen, die sich dadurch auftuen mag, macht für mich einen bedeutenden Teil des universellen Charakters von Kunst aus. Solchen Gleich- und Nachklang zwischen Individuen erleben wir nicht selten sowohl in der bildenden Kunst als auch sehr stark in der Musik“, so Otto. „Eine Wahrnehmung, die manchmal nur einen Wimpernschlag lang so etwas wie die glückliche Erkenntnis auslösen kann: Ich bin nicht allein. Auch jemand anders fühlt und spürt so in seinem Menschsein.“