Frank-Martin Stahlberg


Airbrush, Malerei

Adresse
Frank-Martin Stahlberg
Hüttenbuscher Straße 36
27726 Worpswede / Hüttenbusch
04794 - 964866
www.stahlberg-art.de


Öffnungszeiten
Samstag: 11-18 Uhr
Sonntag: 11-15.30 Uhr

Programm

Während der angegebenen Öffnungszeiten wird der Künstledurchgängig die von ihm genutzten Techniken – hier speziell die Airbrushtechnik – bei der Entstehung einer Buchillustration vorführen und erläutern. Auf Wunsch können Besucher auch selbst eine Airbrushpistole ausprobieren.

 

Frank-Martin Stahlberg
Airbrush, Malerei

Frank-M. Stahlberg, seit 1982 in Worpswede lebend, arbeitet im künstlerischen Bereich vorwiegend als Illustrator. Zum einen für seine selbstgeschriebenen Fantasy- und Kinderbücher, ebenso aber auch für andere Autoren.  Zudem entstehen zahlreiche Werke zu Themenausstellungen oder als Auftragsarbeiten, vorwiegend in Acryl und Aquarell. Im Bereich der Acrylmalerei setzt Stahlberg auch die Airbrush als eine von mehreren Techniken ein.

.


Vita

Geboren am 2. 1. 1957 in Bad Salzuflen. Besuch und Abitur, Kunstgymnasium Detmold (Christian-Dietrich-Grabbe-Gymnasium). Kunstschulung und -studien bei dem vielfach international ausgezeichneten Künstler Hans Helmut von Rath. Studium der Pädagogik und Psychologie in Hamburg. 1980 – 1997 vorwiegend Ölmalerei, Zeichnungen und Keramiken. Seit 1982 wohnhaft in Worpswede. Seit 1985 bei RDE in Bremen als Modellierer und Designer beschäftigt.

Ab 1998 als Autor und Illustrator tätig; Einstieg in die Airbrush-Acryl-Aquarell-Mischtechnik. Studien im Bereich Illustration bei Marco Paoletti (Florenz) und Dr. Andy Penaluna (Wales). In den Jahren 1998 – 2017 entstanden sieben Fantasybücher, ein Kinderbuch, sowie 4 Bildbände; weitere sind in Arbeit. Vorwiegende Techniken: Aquarell, Acryl, Airbrush-Acryl-Aquarell-Mischtechnik, Pastell. Seit 1997 Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen und Messen im In- und Ausland.

Gewinn mehrerer Awards mit internationaler Jury und – Beteiligung.

Verheiratet, fünf Kinder.

Stahlberg ist Mitglied  im „Airbrush Fachverband“, bei den „Sylter Kunstfreunden“ und der Worpsweder Künstlergruppe „fünf.“